Leuchtturm Cap Formentor

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: See- und Orientierungsfeuer

Leuchtturm Cap Formentor

Internationale Nr. E0296
NGA-Nr. 5068
Spanische Nr. ES-32900
ARLHS: BAL-023
Position: 39°57'41" N - 3°12‘45" O
Kennung: Fl (4) W 20s
Bauwerkshöhe: 22 m
Feuerhöhe: 210
Optik: Gürtellinse
Tragweite: 24 sm
Bauzeit: 1860–1863
Inbetriebnahme: 30. April 1863
Foto: Juli 2010

Der weiße, runde Mauerturm mit grau-metallischer Laterne und Doppelgalerie, wurde an ein einstöckiges Leuchtturmwärterhaus angebaut. Der Leuchtturm  Cap Formentor steht an der nördlichsten Spitze Mallorcas.

Das Leuchtfeuer schickt alle 20 Sekunden vier weiße Blitze auf das Meer und markiert die Nordspitze von Mallorca und den Eingang zur Bucht "Badia de Pollença".
Der Leuchtturm wurde ursprünglich mit Spiegellinsenobjektiven und einem Olivenölbrenner betrieben, der später durch einen Paraffinbrenner ersetzt wurde. Im Jahr 1927 wurde eine neue Linse eingesetzt, die 1971 nochmals erneut wurde. Im Jahr 1962 hat man den Leuchtturm elektrifiziert. Mittlerweile wird das Leuchtfeuer mit Solarstrom betrieben und ferngesteuert.
Die Fahrt zum Leuchtturm von Port de Pollença über eine 25 km lange serpentinenreiche Straße ist eine beliebte Herausforderung für Touristen. Es gibt ein Café und einen Souvenirladen im Hauptgebäude am Leuchtturm. Andere Namen für den Leuchtturm sind "Cabo de Formentor" und "Far de Formentor".

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank