Richtfeuer Dievenow (Dziwnów)

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Richtfeuer Laterne Dievenow (Dziwnów)
Position: 54°01'08"N - 14°43'55"E
Internationale Nr. C2896 + C2896.1
Kennung: Oc W 4 s
Richtfeuerlinie: 142,7°
Feuerhöhe UF: 8 m
Feuerhöhe OF: 13 m
Tragweite: 3 Seemeilen
Foto: Archiv WSA Ostsee
1902 wurden am Ostufer der Dievenow-Mündung mit zwei Holzbaken eine Richtfeuerlinie für die Einfahrt in die Dievenow aufgestellt. Das Unterfeuer zeigte vom 1. März bis Ende Oktober von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang ein rotes und das Oberfeuer ein weißes Festfeuer. 1935 wurde die Holzbake des Oberfeuers durch einen viereckigen Stahlgittermast ersetzt. Heute befindet sich die Richtfeuerlinie auf der Westseite der 1898-1900 künstlich angelegten Dievenow-Mündung.
Das Foto zeigt die alte Laterne des Oberfeuers Dievenow. Die Optik bestand aus einer Gürtellinse mit 150 mm Brennweite und einer 220 Volt / 40 Watt Glühlampe mit Lampenwechsler.

Die 35 km lange Dievenow (Dziwna) ist neben dem Peenestrom und der Swine der dritte Mündungsarm der Oder, der das Stettiner Haff mit der Ostsee verbindet. Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt das deutsche Seebad Dievenow den polnischen Namen Dziwnów.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank