Leuchtfeuer am Bregenzer Yachtclub

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Ansteuerungsfeuer

Leuchtturm Bregenz Yachtclub

Position:

47°30'27" N - 9°43'04" E

Kennung:  
Feuerhöhe: ca. 10 m
Optik: Gürtelleuchte
Foto: August 2017

Der Yachtclub Bregenz mit seinem quadratischen Naturhafen befindet sich gut zwei Kilometer westlich vom Bregenzer Stadthafen.

An der Nordostseite der Außenmole befindet sich ein rot-weiß gestreifter Leuchtturm mit weißer Plattform. Über der Plattform ist auf vier Stäben eine Gürtellaterne montiert. Das Licht wird zur Landseite mit einem Abschirmblech abgeschattet. Die Ansteuerung zum Hafen erfolgt zwischen 210° und 224°.

Bezeichnung: Molenfeuer Nord Molenfeuer Nord
Position: 47°30'25" N - 9°43'05" E
Kennung: F G
Foto: August 2017

Der Hafen wurde durch eine breite Steinaufschüttung vom Bodensee getrennt. Der Yachthafen verfügt über 119 Liegeplätze an Feststegen entlang der Uferböschungen und an einem in der Mitte des Hafens verlaufenden Betonschwimmsteg mit Mooringleinen. Der Yachtclub Bregenz (YCB) hat hier seit 1953 seinem Standort. Das Segelzentrum des Yachtclubs liegt an der Uferschutzzone zwischen dem See und den Wiesen des Klosters Mehrerau.

An der Innenseite der großen Außenmole befindet sich ein Laternenmast mit einer vertikal angebrachten Leuchtröhre. Das grün leuchtende Molenfeuer kennzeichnet die Nordseite der Hafeneinfahrt.

Bezeichnung: Molenfeuer Süd Molenfeuer Yachclub Bregenz
Position: 47°30'24" N - 9°43'05" E
Kennung: F R
Foto: August 2017

Am Kopf der Innenmole befindet sich ein Laternenmast mit einer vertikal angebrachten Leuchtröhre. Das rote Molenfeuer markiert die Südseite der Hafeneinfahrt.

Etwa drei Kilometer östlich der Marina liegt die Talstation der bereits 1926 gebauten Pfänderbahn. Die Seilbahn führt auf den Bregenzer Hausberg Pfänder, von wo aus man den besten Überblick über die Stadt, die Bregenzer Bucht und weite Teile des Bodensees hat.

Auch lohnt es sich zur Seebühne der Bregenzer Festspiele zu spazieren, um sich die gewaltige Kulisse anzusehen.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Bodensee