Molenfeuer Fährhafen Konstanz

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Molenfeuer Nord

Molenfeuer Fährhafen Konstanz

Position:

47°40'59" N - 9°12'46" E

Kennung: F YG
Foto: August 2017

Am Ende der Nordpier steht ein Laternenmast, an dem am oberen Ende ein Blechkasten mit Glasscheiben befestigt ist. Darin ist ein orangefarbiger Nebelscheinwerfer installiert. Unter dem Kasten ist eine grüne Seelaterne montiert. Das Molenfeuer markiert die nördliche Seite der Einfahrt in den Konstanzer  Fährhafen.

Vor dem Molenfeuer steht eine große Nebelsirene auf einem vierbeinigen Eisengestell.

Vom Fährkopf pendeln die Autofähren das ganze Jahr über rund um die Uhr zwischen Konstanzer Stadtteil Staad und Meersburg. Durch die 15 minütige Überfahrt mit der Fähre ersparen sich die Autofahrer den 53 Kilometer langen Landweg um den Überlinger See.

Typ: Molenfeuer Süd Molenfeuer Fährhafen Konstanz
Position: 47°40'57" N - 9°12'48" E
Kennung: F YR
Foto: August 2017

Am Kopf der Südpier steht ein Laternenmast, an dem am oberen Ende ein Blechkasten mit Glasscheiben befestigt ist. Aus dem Kasten scheint ein orangefarbiges Nebellicht. Unter dem Kasten ist eine rote Seelaterne montiert. Das Molenfeuer markiert die Südseite der Einfahrt in den Konstanzer  Fährhafen.

Durch das hohe Verkehrsaufkommen fahren die Autofähren tagsüber im 12-Minuten-Takt. Nachts von 23:00 bis 05:00 Uhr gibt es eine Abfahrt pro Stunde. So kommen täglich bis zu 186 Fahrten zwischen Konstanz und Meersburg zustande.

Südlich des Fährhafens schließt sich der große Yachthafen Staad mit zwei Hafenbecken an.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Bodensee