Molenfeuer am Rheindamm

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Molenfeuer West

Molenfeuer Rheindamm West

Position:

47°31'29" N - 9°38'37" E

Kennung: 2 Q R (vertikal)
Foto: August 2017

Der Alpenrhein schwemmt jährlich über zwei Millionen Kubikmeter Sedimente von den Alpen in den Bodensee. Seit Eröffnung des Fussacher Durchstichs und der Regulierung im Jahre 1900 mündet der "Neue Rhein" in die Harder-Fußacher Bucht. Damit die Rheinmündung nicht versandet, wird seit 1972 schrittweise eine Verlängerung des Rheinkanals in Richtung Seemitte realisiert, damit die Ablagerungsmassen des Rheins direkt in die tiefere Seemitte fließt und der Uferbereich erhalten bleibt. Die Rheinmündung wächst jedes Jahr weiter in den Bodensee hinein und die Dämme müssen weiter aufgeschüttet werden. Mittlerweile führen die Dämme 4,5 km weit in den See, wo das kühlere Flusswasser mit seiner Sedimentfracht in die Tiefe verschwindet. 

Der westliche Rheindamm ist bis zum Dammkopf begehbar.

Typ: Molenfeuer Ost Molenfeuer Rheindamm Ost
Position: 47°31'33" N - 9°38'46" E
Kennung: 2 Q R (vertikal)
Foto: August 2017

Zwei vertikal übereinander stehende rote Blitzlampen sind an einem roten Mast befestigt. Daneben steht ein Mast mit einem roten Dreieck. Die beiden Molenfeuer warnen die Wassersportler bei Dunkelheit vor den aufgeschütteten Dämmen mitten im Bodensee. Die mit Solarstrom betriebene Befeuerung der Dammköpfe brennt nur im Sommerhalbjahr.

Das rote, auf der Spitze stehende Dreieck ist ein besonderes Untiefenzeichen, dass vor gefährlichen Unterwasserhindernisse wie beispielsweise großen Steinen oder den Anfang einer Spundwand warnen.  Segler sollten in diesem Gebiet besonders auf Untiefen achten.

Infolge des Sedimenttransportes sind die Tiefenverhältnisse im Mündungsbereich des Alpenrheins dauernden Veränderungen unterworfen. Die Positionen der Seezeichentafeln werden dementsprechend angepasst.

Die Einfahrt in die Rheinmündung ist für Wassersportler verboten. Bei Wind herrscht zwischen dem Rheindamm und dem Alten Rhein starker Wellengang.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Bodensee