Sturmwarnleuchte auf der Festung Wilhelmstein

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Sturmwarnleuchte

Sturmwarnleuchte: Festung Wilhelmstein

Position:

52°27'38" N - 09°18'27" E

Fotos: Juni 2016

Die Inselfestung Wilhelmstein wurde in den Jahren 1761-1767 mitten im Steinhuder Meer angelegt und galt damals als uneinnehmbar. Die Festung war zur Verteidigung mit zahlreichen Kanonen ausgestattet. Den Namen hat die Festung von ihrem Erbauer, Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe. Aus Furcht vor Hessens Truppen errichtete der Graf diese Festung, um im Kriegsfall wichtige Dokumente und Habseligkeiten in Sicherheit bringen zu können. Die Insel Wilhelmstein ist auch heute noch im Besitz der Adelsfamilie Schaumburg-Lippe. Man kann von April bis Oktober die Festung Wilhelmstein von Steinhude und Mardorf aus mit den sog. "Auswanderern" - großen motorisierten Holzsegelbooten - der Steinhuder Personenschifffahrt besuchen.

Auf dem Dach des Turms befindet sich eine Sturmwarnleuchte, die Segler bei stark aufkommenden Winden warnt.

Festung Wilhelmstein

Vom Turm der Festung hat man eine schöne 360 Grad-Panoramaaussicht über das Steinhuder Meer.

 

 

Impressum

Sitemap