Richtfeuer Anklamer Fähre West

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Unterfeuer

Unterfeuer Anklamer Fähre West

Internationale Nr. C2660.14
Deutsche Nr. 224100
Position: 53°50'39" N - 13°48'54" E
Kennung: Oc (4) 15 s
[(1)+2+(1)+2+(1)+2+(1)+5 s]
Richtfeuerlinie: 261,9° Gleichgängig
Bauwerkshöhe: 9 m
Feuerhöhe: 12 m
Tragweite: 3 sm
Optik: Präzisions-Signalscheinwerfer
Inbetriebnahme: 1955
Foto:  August 2019

Der weiße, sich nach oben verjüngende Gittermast mit weißem, schwarz umrandetem Dreiecktoppzeichen  (Spitze oben) steht am westlichen Ufer des Peenestroms, der hier genau genommen 'Der Strom' heißt.

Typ: Oberfeuer

Oberfeuer Anklamer Fähre West

Internationale Nr. C2660.15
Deutsche Nr. 224101
Position: 53°50'38" N - 13°48'42" E
Kennung: Oc (4) 15 s
[(1)+2+(1)+2+(1)+2+(1)+5 s]
Bauwerkshöhe: 14 m
Feuerhöhe: 18 m
Tragweite: 3 sm
Optik: Präzisions-Signalscheinwerfer
Inbetriebnahme: 1955
Foto:  September 2011

Der weiße, sich nach oben verjüngende Gittermast mit weißem, schwarz umrandeten Dreiecktoppzeichen (Spitze unten) steht am Südwestteil der Halbinsel 'Anklamer Fähre', 200 m westlich vom Unterfeuer entfernt. Die 2,5 m tiefe Fahrrine geht von Tonne PN104 bis zur Tonne 102. Das Richtfeuer brennt in der Zeit vom 15. November bis 15. April nur auf Anforderung.

In den Jahren 1939 bis 1940 hat man die Insel 'Anklamer Fähre' durch einen angeschütteten Damm mit dem Festland verbunden. 1946 wurde die Richtfeuerlinie schließlich an das elektrische Netz angeschlossen. Heute leben auf der Halbinsel nur noch etwa 20 Personen.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank