Richtfeuer Sauzin

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Unterfeuer Unterfeuer Sauzin
Internationale Nr. C2659.8
Deutsche Nr. 223740
Position: 54°01'35" N - 13°48'18" E
Kennung: Oc (3) 15 s   [(1)+2+(1)+2+(1)+8 s]
Richtfeuerlinie: 321° Gleichgängig
Bauwerkshöhe: 8 m
Feuerhöhe: 9 m
Tragweite: 12 sm
Optik: Präzisions-Signalscheinwerfer
Inbetriebnahme: 1955
Foto: September 2012

Die weiße Gitterbake mit rotweißer Lattentafel steht am Krumminer Wiek, an der Südwestseite der Insel Usedom.

Typ: Oberfeuer Oberfeuer Sauzin
Internationale Nr. C2659.81
Deutsche Nr. 223741
Position: 54°02'15" N - 13°47'23" E
Kennung: Oc (3) 15 s   [(1)+2+(1)+2+(1)+8 s]
Bauwerkshöhe: 10 m
Feuerhöhe: 27 m
Tragweite: 14 sm
Optik: Präzisions-Signalscheinwerfer
Inbetriebnahme: 1955
Foto: September 2011

Die weiße Gitterbake mit weißem, gleichseitigem Dreieck mit rotem Rand steht in Sauzin, südöstlich von Wolgast, ca. 1600 m nordwestlich vom Unterfeuer entfernt. Die Richtfeuerlinie markiert das Fahrwasser im Peenestrom ab Tonne PN80 bis zur Tonne PN72, wo man in die Feuerlinie Hohendorf Süd einlenkt. Das Richtfeuer ist die Gegenrichtfeuerlinie zur Feuerlinie Rankwitz Süd. Über dem Oberfeuer ist die Antenne eines Racon befestigt.

Der Name Usedom geht auf das slawische Wort "uznam" zurück, das so viel bedeutet wie Mündung. Tatsächlich liegt die 42 Kilometer lange und an manchen Stellen nur wenige Hundert Meter breite Insel im Mündungsdelta der Oder. Sie wurde 1999 zum Naturpark Usedom erklärt, Teile davon sind Naturschutzgebiet.

Oberfeuer Sauzin, 1979
Oberfeuer Sauzin 1979

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank