Leuchtbake Perrich

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ:

Orientierungsfeuer, Steuerbordbake

Bake Perrich

Position: 51°39'24" N - 06°33'01" E
Stromkilometer: 818,45
Kennung:

Oc G 1s

Foto: Mai 2016

Die grüne Bake mit zwei weißen Bändern steht im linken Rheinvorland bei Perrich.

Die Bauerschaften Werrich und Perrich liegen direkt am Rheindeich. Hier regiert der alte, niederrheinische Ziegelbrandstein. Auf der gegenüberliegenden Seite des Rheins liegt die Grav-Insel auf dem sich ein riesiger Campingplatz befindet.

Das Landschaftsbild wird hier stark vom Rhein bzw. dem so genannten Rheinvorland geprägt. Es ist ein Teilgebiet des Naturschutzgebiets NSG Rheinaue zwischen Büderich und Perrich und Zugvogel-Rastplatz und Überwinterungslebensraum, wo eine Vielzahl von Vogelarten brüten.

In der Aue finden dort zahlreiche Vogelarten naturnahe Lebensräume. In den Gewässern lebt neben dem häufiger anzutreffenden Teichmolch auch der seltene Kammmolch. Im Winter ist die Aue mit den umliegenden Grünlandflächen ein stark frequentierter Rast- und Äsungsplatz für überwinternde Wasservögel. Eine besondere Attraktion stellen die arktischen Wildgänse dar. In den Wintermonaten kommen im Durchschnitt zwischen 150.000 und 180.000 Gänse an den Niederrhein.
Besonderes Interesse bei Touristen finden natürlich die vielen Herrensitze, Burgen und Wasserschlösser hier am Niederrhein. Eine üppige Gartenkultur blüht verstreut im niederrheinischen Land in ungezählten kleinen und großen Gartenparadiesen. Nicht vergessen sollte man dabei die zahlreichen Bauern- und Landhausgärten in den kleinen und großen Orten des Niederheins.

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Niederrhein