Sturmwarnleuchten am Tachinger See

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Sturmwarnleuchte "Tengling"

Sturmwarnleuchte Tachinger See
Koordinaten: 47°59'17,5" N - 12°44'46,4" E
Kennung: Fl Y 1,50 s / 0,67 s
Foto: Oktober 2021
Am Tachinger See wurde eine optische Sturmwarnung mit zwei Sturmwarnfeuern eingerichtet. Eine Sturmwarnleuchte befindet sich am Strandbad Tengling, am Nordufer des Tachinger Sees. Die moderne Blitzleuchte besteht aus vier übereinander angeordneten LED-Leuchten.
Das Aufleuchten des Blinklichtes am Tachinger See bedeutet folgendes:

40 Blitze pro Minute (Starkwindwarnung)

Sie wird rund eine Stunde vor dem erwarteten Eintreffen des Starkwindes ausgelöst und macht Wassersportler auf eine mögliche Gefahr eines Sturmes aufmerksam.

90 Blitze pro Minute (Sturmwarnung)

Sie wird rund eine Stunde vor dem erwarteten Eintreffen eines Sturms, bzw. sofort bei Überschreiten von 8 Beaufort ausgelöst und soll Wassersportler veranlassen, unverzüglich alle Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und nötigenfalls das Ufer anzusteuern.

Sturmwarnleuchte "Tettenhausen"

Sturmwarnleuchte Tachinger See
Koordinaten: 47°57'19,3" N - 12°44'37,4" E
Kennung: Fl Y 1,50 s / 0,67 s
Foto: Oktober 2021
Eine zweite Sturmwarnleuchte wurde am Südufer des Tachinger Sees installiert. Dank moderner LED-Technik sind die Warnblitze von der Wasserfläche aus deutlicher erkennbar als die alten Drehspiegelleuchten. Die Sturmwarnleuchten werden vom 1. April bis 31. Oktober von 7.00 Uhr bis 22.00 Uhr betrieben. In diesem Zeitraum wird jeden Mittwoch um 08.00 Uhr ein Probealarm ausgelöst. Eine bereits ausgelöste Warnung bleibt bis zur Aufhebung durch den Deutschen Wetterdienst auch nach 22.00 Uhr aktiv.
Der 3,6 km lange und bis zu 850 m breite Tachinger See befindet sich im östlichen Landkreis Traunstein im Rupertiwinkel. Er liegt auf 442,10 m ü. NN und hat eine Wassertiefe von bis zu 16,50 m. Sein Wasser fließt bei Tettenhausen in den Waginger See.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank