Leuchtfeuer am Fähranlager Golzwarden-Sandstedt

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Fähranleger Golzwarden

Am Fähranleger in Golzwarden (53°21’39,3" N - 08°29'47,0" E) befindet sich ein gelber Dalben mit einem gelben X an der Spitze, an dem ein gelbes Festfeuer installiert ist. Das Leuchtfeuer dient der Fähre Kleinensiel bei Dunkelheit oder schlechter Sicht als Orientierungspunkt beim Anlegen am Golzwarder Ufer.

Fähranleger Sandstedt

Am Fähranleger in Sandstedt (53°21’54,7" N - 08°30'16,4" E) wurde ein Dalben mit gelbem Kopf in den Wesergrund gerammt. Am Dalbenkopf ist ein gelbes Leuchtfeuer installiert, dass der Fähre Kleinensiel als Orientierungspunkt beim Anlegen am Ostufer dient. Die Weserfähre verkehrt unter der Flagge der SBS von morgens bis abends alle 20 Minuten von Brake/Golzwarden nach Sandstedt und in umgekehrter Richtung.
Seit der Eröffnung des Wesertunnels am 20. Januar 2004 hat die Nutzung der Fährline deutlich nachgelassen. Zunächst wollte man den Fährverkehr auf der Strecke Golzwarden–Sandstedt einzustellen. Jedoch gründeten mehrere Kapitäne der Fährverbindung eine Privatfirma und führten den Betrieb mit der MF Kleinensiel weiter.

Leuchtfeuer an der Brücke in Golzwarden

Warnfeuer vor der Anlegebrücke beim Fähranleger Golzwarden. Position: N53°21’35,7" - E08°29'47,6". Hier "parkt" die Fähre während der Nachtstunden.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank