Molenfeuer Stickenhörn

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Molenfeuer (West) Molenfeuer Stickenhörn West
Internationale Nr. C1244.5
Deutsche Nr. 203310
Position:

54°22'50" N - 10°10'07" E

Kennung: F R
Feuerhöhe: 2 m
Optik:

LED-Seelaterne

Foto: April 2019

An der Böschung der Westmole ist ein Edelstahlrohr auf die Pflastersteine geschraubt. Darauf wurde eine rot strahlende LED-Laterne der Firma Carmanah montiert. Bei der Laterne vom Typ M650H sind Sonnenkollektoren, Batterie, Elektronik und Hochleistungs-LED's in einem kompakten, wartungsfreien Gerät integriert. Der austauschbare Akku hat eine Lebensdauer von über fünf Jahren. Der Tag- / Nachtübergang ist von 25 bis 925 Lux in Schritten von 25 Lux wählbar. Es sind die ersten LED-Leuchten dieses Typs, die in deutschen Häfen verbaut wurden.

Typ: Molenfeuer (Ost)

Molenfeuer Stickenhörn Ost

Internationale Nr. C1245
Deutsche Nr. 203315
Position: 54°22'52" N - 10°10'12" E
Kennung: F G
Feuerhöhe: 2 m
Optik: LED-Seelaterne
Foto: April 2019

Am Kopf der Ostmole befindet sich ein grünes Leuchtfeuer vom gleichen Typ. Die Kennung und Leuchtstärke des Leuchtfeuers können manuell oder per PC-Software konfiguriert werden.

Der Sporthafen Stickenhörn liegt an der Kieler Förde, nicht weit vom Ausgang des Nord-Ostsee-Kanals und hat knapp 500 Wasserliegeplätze. Der Hafen ist ein guter Ausgangspunkt für eine Passage durch den Nord-Ostsee-Kanal. Auf der Westmole gibt es Sitzgelegenheiten, wo man die Schiffsbewegungen wunderbar beobachten kann.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank