Stralsund Nordmole

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Leitfeuer

Leitfeuer Stralsund

Internationale Nr. C2651.2
Deutsche Nr. 216920
ARLHS: FED 232
Position: 54°19'07" N - 13°05'52" E
Kennung: F WRG
Bauwerkshöhe: 12 m
Feuerhöhe: 14 m
Optik: Präzisionsscheinwerfer
Tragweite: weiß 9 sm, rot 5 sm, grün 5 sm
Sektoren: R 320,8°-323,8°,
W 323,8°-324,8°,
G 324,8°-327,8°
Inbetriebnahme: 1988 (1976)
Foto: Juni 2009

Der schwarzweiß gestreifte Stahlrohrmast mit rundem offenen Korb steht auf einem runden Betonsockel an der Nordmole. Das Leitfeuer bezeichnet die Fahrrinne im vom Ziegelgraben zum Stralsunder Hafen.

Der Turm hatte früher eine Wendeltreppe, die im Jahr 2009 durch eine Steigeleiter ersetzt wurde. Gleichzeitig wurde ein Präzisionssektorenscheinwerfer angebaut und die farbigen Sektoren dem internationalen Standard angepasst indem Rot mit Grün getauscht wurde. Das Feuer wird kabellos über einen Mobilfunkoder gesteuert und überwacht.

Hafen Stralsund

Bildquelle: OpenSeaMap, CC-BY-SA-Lizenz

Moiré-Leuchtfeuer auf der Nordmole in Stralsund Moiré-Leuchtfeuer auf der Nordmole in Stralsund
Moiré-Leuchtfeuer auf der Nordmole in Stralsund 1986.  Bildquelle: Archiv WSA Stralsund

Wie eine Insel liegt die Stadt Stralsund am Strelasund, der Meerenge zwischen Festland und Rügen. Gut erhalten gehört der Altstadtkern mit über 800 Baudenkmälern und fast nur Backsteinhäusern heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank