Geltinger Richtbaken

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Unterbake Gelting

Geltinger Unterbake

Position: 54°47'40,7" N - 9°54'51,8" E
Richtlinie: 174°
Errichtet: Januar 1967
Foto:  August 2019

Am Nordende der Geltinger Birk steht ein weißer, runder Stahlmast, an dem eine Tafel mit dem Verbotszeichen A.6 (Ankerverbot) der Seeschiffahrtsstraßen-Ordnung angebracht ist. Darüber befindet sich ein weißes, gleichseitiges Dreieck mit rotem Rand (Spitze oben)  Δ  als Toppzeichen.

Die Landzunge Geltinger Birk ist ein großes Naturschutzgebiet an der Flensburger Förde, wo jedes Jahr bis zu 200 verschiedene Vogelarten brüten. Für Fußgänger und Radfahrer ist das Gelände über mehrere, zum Teil eingezäunte Rundwege zugänglich.

Typ: Oberbake Gelting

Geltinger Oberbake

Position: 54°47'39,4" N - 9°54'52,0" E
Richtlinie: 174°
Errichtet: Januar 1967
Foto:  August 2019

Die Oberbake steht 40 m südlich von der Unterbake entfernt. An einem weißen, runden Stahlmast ist ein weißes, gleichseitiges Dreieck mit rotem Rand (Spitze unten) als Toppzeichen montiert. Für Wartungsarbeiten ist auf der Rückseite ist eine verzinkte Einholm-Steigleiter mit Absturzsicherung montiert.

Die Richtbaken kennzeichnen den Verlauf des Unterwasserkabels zum Leuchtturm Kalkgrund im Bereich des flachen Wassers. Sie ersetzen die 1964 ausgelegten Kabeltonnen.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank