Seenotrettungskreuzer FELIX SAND

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotkreuzer Tochterboot
Name: FELIX SAND SAPHIR
Länge: 27,90 m 8,20 m
Breite: 6,20 m 2,90 m
Tiefgang: max. 1,95 m max. 0,80 m
Verdrängung: 120 t 4,30 t
Geschwindigkeit: max. 24 kn (45 km/h) max. 19 kn (35 km/h)
Maschinenleistung: 2 x 1.440 kW/1.958 PS = 2.880 kW/3.916 PS 170 kW (231 PS)
Pfahlzug: 20 t 1,50 t
Indienststellung: 31. Januar 2021 in Grömitz 
Besatzung: 9/4 Personen
Seenotkreuzer SK41

SK 41 ist das fünfte Schiff der neuen 28-Meter-Klasse, die nach und nach die bewährte 27,5-Meter-Klasse ersetzt. Nach gut einjähriger Bauzeit auf der Fassmer-Werft in Berne und umfangreichen Tests und Probefahrten vor Helgoland wurde der neue Seenotrettungskreuzer am 31. Januar 2021 in den Schutzhafen von Grömitz überführt. Ende August 2021 wurde das Schiff auf den Namen FELIX SAND getauft. Das Tochterboot TB 45 erhielt den Namen SAPHIR.
Das neue Spezialschiff ersetzt an der Ostseeküste auf der Station Grömitz den Vorgänger "HANS HACKMACK", der nach 25 Dienstjahren fortan als Reservekreuzer auf wechselnden Stationen eingesetzt wird.

DGzRS Rettungsstation Grömitz
DGzRS Rettungsstation Grömitz

 

Schwesterschiffe von FELIX SAND:

 

 

Impressum

Sitemap

Seenotrettungskreuzer