Seenotrettungsboot HANS DITTMER

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotrettungsboot
Name: HANS DITTMER
Länge: 10,10 m
Breite: 3,61 m
Tiefgang: 0,96 m
Verdrängung: 8,00 t
Geschwindigkeit: max. 18 kn (33 km/h)
Maschinenleistung: 280 kW (380 PS)
Bauwerft: Fr. Fassmer in Berne / Unterweser
Rufzeichen: DK7002
Indienststellung: 25. März 2017
Stationierung: Station Juist
Seenotrettungsboot HANS DITTMER
Das Seenotrettungsboot mit der internen Bezeichnung SRB 66 wurde am 1. April 2017 am Stationsgebäude auf der Nordseeinsel Juist feierlich auf den Namen HANS DITTMER getauft. Finanziert wurde dieser Neubau durch den Nachlass von Hannaliese und Hans Dittmer. Das Einsatzgebiet des Seenotrettungsbootes ist das Wattenmeer zwischen der Insel Juist und dem ostfriesischen Festland sowie der Nachbarinsel Norderney. Rund zehn freiwillige Seenotretter sind auf der Station Juist im Einsatz.
Die HANS DITTMER löste die WOLTERA auf der Station Juist ab, die seit 2006 auf der Insel stationiert war und zur Station Lippe/Weißenhaus verlegt wurde.

DGzRS-Station Juist
DGzRS-Station Juist mit dem Hansekreuz, dem Zeichen der Seenotretter

Schwesterschiffe der HANS DITTMER:

 

 

Impressum

Sitemap