Seenotrettungsboot WOLTERA

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotrettungsboot
Name: WOLTERA
Länge: 9,41 m
Breite: 3,61 m
Tiefgang: 0,96 m
Verdrängung: 7,00 t
Geschwindigkeit: max. 18 kn (33 km/h)
Pfahlzug: 2,5 t
Maschinenleistung: 235 kW (320 PS)
Bauwerft: Schweers in Bardenfleth (heute Lürssenwerft)
Indienststellung: 22. April 2002
Stationierung: Kühlungsborn. Seit Dezember 2006 auf Juist. Seit 2018  Lippe/Weißenhaus
WOLTERA
Das Seenotrettungsboot WOLTERA gehört mit 13 weiteren zur 9,5-Meter-Klasse der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Das seewasserbeständige Aluminiumboot zeichnet sich durch hohe Seetüchtigkeit aus. Das Seenotrettungsboot wurde am 22. April 2002 in Kühlungsborn auf den Vornamen der Mutter eines Spenders der DGzRS getauft. Die Besatzung besteht aus neun freiwilligen Rettungsmännern. Die Woltera ersetzte das seit 1993 stationierte Rettungsboot JUIST, dass nach Schleswig wechselte, wo es später in WALTER MERZ umbenannt wurde. Seit 2018 fährt die WOLTERA von der Station Lippe/Weißenhaus aus in den Einsatz, wo sie HELLMUT MANTHEY ablöste, die außer Dienst gestellt wurde.
 

Schwesterschiffe der WOLTERA:


Video über die Seenotretter auf Juist.

 

 

Impressum

Sitemap