Molenfeuer am Chiemsee Yachtclub

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Der Chiemsee ist mit seinen 84 km² Wasserfläche ein erstklassiges Segelrevier und ist meist durch thermische Winde geprägt. Der See ist Austragungsort von Regatten. Viele bekannte Regattasegler stammen vom Chiemsee. Auf dem Chiemsee gibt es außer den großen Ausflugsschiffen nur 120 Motorboote bzw. Lizenzen für die Insulaner und Fischer, die Wasserschutzpolizei und Rettungsdienste. Alle anderen dürfen Verbrennungsmotoren nur bei Sturmwarnung und für Hafenmanöver benutzen.
In Prien gibt es einige Yachthäfen und Steganlagen. Der Chiemsee Yachtclub CYC in Prien-Harras hat zwei ca. 150 m lange Stege, einen kleinen Mittelsteg mit Kran und drei Sliprutschen. Auf dem gepflegten und sehr sauberen Gelände mit großen Grünflächen befindet sich eine Bootswerft, eine große Winterlagerhalle und ein neues Clubrestaurant mit Seeterrasse.
Molenfeuer Nordsteg Nord

Ein verzinkter Stahlrohrmast mit roter Laterne steht auf der Nordseite des Nordstegs. Die Feuerhöhe beträgt knapp 3 Meter.

Molenfeuer Nordsteg Süd

Das grüne Festfeuer auf der Südseite des Nordstegs markiert die Steuerbordseite der Einfahrt zwischen Nord- und Südsteg.

Molenfeuer Südsteg Nord

Das rote Festfeuer auf der Nordseite des Südstegs markiert die Backbordseite der Einfahrt zwischen Nord- und Südsteg.

Molenfeuer Südsteg Süd

Ein verzinkter Stahlrohrmast mit grüner Laterne befindet sich auf der Südseite des Südstegs.
Alle Fotos sind vom Mai 2022.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Chiemsee