Richtfeuer Ruthensand

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Unterfeuer Unterfeuer Ruthensand
Internationale Nr. B1474
Deutsche Nr. 310700, 310701
ARLHS: FED 202
Position: 53°43'13" N - 09°25'26" E
Kennung UF: Iso 4 s  [2+(2)]
Kennung LF: Oc WRG 6 s  [(1,5)+4,5 s]
Sektoren: G 170°-174,8°, W -176,1°, R -182°
Richtfeuerlinie: 161,6°
Optik: Doppelter Signalscheinwerfer
Bauwerkshöhe: 15 m
Feuerhöhe: 15 m
Tragweite UF: 9 sm
Tragweite LF: weiß 15 sm, rot 12 sm, grün 11 sm
Inbetriebnahme: 01.08.1955
Foto: April 2010
Der rote Leuchtturm mit weißem Band und flachem Laternendach steht neben dem Ruthenstromsperrwerk bei Drochtersen, im Deichvorland. Der weiße Leitsektor markiert das Fahrwasser für die südliche Einsteuerung in die Glückstädter Nebenelbe.
Die achteckige, 1,05 m dicke Fundamentplatte des Leuchtturms wurde auf einer Gruppe von vier Pressbeton-Bohrpfählen mit einem Durchmesser von 320 mm und einer Länge von 21,70 m gegründet. Die Bohrpfähle wurden mit einer Neigung von 1:4 ausgeführt, um die Mantelreibung und damit die Tragfähigkeit der Pfähle zu erhöhen. Auf der Fundamentplatte wurde ein 2,50 m hoher Stahlbetonsockel gegossen, auf dem der Turmschaft mit 12 Stahlbetonfertigteilen mit einem Durchmesser von 2.10 m errichtet wurde. Auf einer 20 cm dicken Kragplatte mit einem Durchmesser von 5,60 m hat man das Laternenhaus aus Stahlortbeton errichtet. Im Inneren des Turms führt eine Stahlbetontreppe direkt in die Laterne. An der Lichtaustrittsseite der Laterne ist eine 10 mm dicke Spiegelglasscheibe eingebaut. Damit Schnee und Regen nicht an der Scheibe haften, wurde sie schräg gestellt, sodass sie oben 250 mm nach außen vorsteht.
Typ: Oberfeuer Oberfeuer Ruthensand
Internationale Nr. B1474.1
Deutsche Nr. 310702
ARLHS: FED 203
Position: 53°42'43" N - 09°25'43" E
Kennung: Iso 4 s  [2+(2)]
Richtfeuerlinie: 161,6° Gleichgängig
Optik: Doppelter Signalscheinwerfer
Bauwerkshöhe: 29,90 m
Feuerhöhe: 29,70 m
Tragweite: 11 sm
Inbetriebnahme: 01.08.1955
Foto: April 2010
Der rotweiß gestreifte Betonturm mit Gallerie und flachem Laternendach steht hinter dem Deich, 1005 m vom Unterfeuer entfernt.
Die Richtfeuerlinie markiert das Fahrwasser für die stromaufwärts fahrenden Schiffe. Das Feuer wird vom Wasser- und Schifffahrtsamt Hamburg betrieben.
Der Feuerträger des Oberfeuers wurde in gleicher Weise wie der des Unterfeuers errichtet. Nur wurden hier wegen des höheren Gewichts sechs statt nur vier Bohrpfähle verwendet und eine Fundamentplatte mit einer Dicke von 1,25 m gewählt.
Typ: Warnfeuer Ruthenstrom
Internationale Nr. B1472 ex.
Position: 53°43'30" N - 09°25'44" E
Kennung: F W
Foto: September 2020

Im Jahr 2020 wurde im Ruthenstrom ein Warteplatz für Baufahrzeuge eingerichtet. Der Warteplatz besteht aus zwei Pfählen, die mit einem weißen festen Navigationsfeuer gekennzeichnet sind. Der Warteplatz befindet sich rund 570 m vom Ufer entfernt, ungefähr auf Höhe des Unterfeuers Ruthensand.

Typ: Warnfeuer Ruthenstrom
Internationale Nr. B1473 ex.
Position: 53°43'30" N - 09°25'48" E
Kennung: F W
Foto: September 2020

An dem Anlegedalben für Baufahrzeuge befindet sich eine batteriebetriebene Warnleuchte. Die beiden Dalben stehen rund 65 m auseinander.

Etwa 5,5 km südöstlich, an der Schwarztonnensander Nebenelbe, sind zwei weitere Warteplätze für Baufahrzeuge eingerichtet worden.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank