Richtfeuer Altenbruch - Baumrönne

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Unterfeuer Unterfeuer Baumrönne
Internationale Nr. B1360.9
ARLHS: FED 035
Position: 53°51’12" N - 08°44'09" E
Kennung: Iso 4 s   [2+(2) s]
Richtfeuerlinie: 151,2° gleichgängig mit OF
Bauwerkshöhe: 22 m
Feuerhöhe: 25 m
Tragweite: 17 sm
Betriebszeit: November 1970 - 15. Juni 2010
Foto: Juni 2010

Die Richtfeuerlinie Altenbruch-Baumrönne markierte das Fahrwasser für die Elbe aufwärts fahrenden Schiffe. Die 400 mm Gürtellinse der Firma Firma Wilhelm Weule aus Goslar hatte eine nutzbare Höhe von 119 cm, 9 Diopter, 7 Katadiopter unten und 4 Katadiopter oben.

Diese Richtfeuerlinie wurde im Juni 2010 gelöscht und durch die Feuerlinie Gelbsand ersetzt. Das Unterfeuer Baumrönne ist im Oktober 2011 zurückgebaut worden.

Typ: Oberfeuer Oberfeuer Altenbruch
Internationale Nr. B1361
ARLHS: FED 030
Position: 53°49’48" N - 08°45'27" E
Kennung: Iso 4 s   [2+(2) s]
Optik: Scheinwerferlinse
Bauwerkshöhe: 59 m
Feuerhöhe: 58 m
Tragweite: 21 sm
Betriebszeit: November 1970 - 15. Juni 2010
Foto: Juni 2010

Der runde, schwarzweiße Betonturm mit zwei aufgesetzten roten Tellern steht zwischen Groden und Altenbruch (B73), 2944 m südwestlich vom Unterfeuer Altenbruch entfernt.

Da vor dem Hafen von Cuxhaven neue Hallen errichtet wurden, bekamen Unter- und Oberfeuer im Juni 2008 ein zusätzliches Toppzeichen für die Richtfeuerlinie Altenbruch-Baumrönne und erhielten zusätzlich einen roten Kopf. Ferner wurde die Leuchtkraft der Scheinwerfer verdoppelt. Die Richtfeuerlinie Altenbruch-Baumrönne wurde am 15. Juni 2010 gelöscht und durch die Feuerlinie Gelbsand ersetzt. Die Richtfeuerlinie Altenbruch besteht weiterhin. Das Toppzeichen, ein auf der Spitze stehendes Dreieck, wurde 2011 zurückgebaut und der ehemals rote Kopf ist jetzt schwarz.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank