Myriameterstein 13 (XIII)

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Bezeichnung:

Myriameterstein 13 (XIII)

Myriameterstein 13 rechtsrheinisch

Position: 48°35'56" N - 07°48'48" E
Stromkilometer: 296,46 rechtsrheinisch
Foto: Oktober 2019
Beschriftung:
Wasserseite: 

XIII.
––––
136,283 M. + AP.

Landseite: 13,0000 M. von Basel.
––––
69,4450 M. bis Rotterdam.
Talseite: 14,0072 M. bis zur Landesgrenze.
Bergseite: 12,6520 M. von der Landesgrenze.

Der Myriameterstein 14 steht auf dem rechten Rheinuferweg beim Rheinhafen Kehl. Den oberen Abschluss des Steins bildet eine flache vierseitige Pyramide.

Nach der Rheinkorrektion wurde der Rhein 1863 erstmals durchgehend vermessen. Ab der mittleren Rheinbrücke in Basel wurden seinerseits alle 10.000 Meter diese Vermarkungssteine beidseitig am Ufer des Rheins gesetzt. Auf der Wasserseite ist die Nummer des Steins angegeben, die der Entfernung von Basel entspricht. Der Stein mit der Nummer XIII steht somit 13 Myriaden (130 km) von Basel entfernt. Unter der Nummer gibt eine waagerechte Kerbe die Höhe in Meter über dem Amsterdamer Pegel an. Auf der Bergseite findet sich die Entfernung zur damaligen Landesgrenze Großherzogtum mit der Schweiz in Myriaden. Über die Entfernung zur badisch-hessischen Grenze gibt die Talseite der Steine Auskunft. Die Rückseite nennt die Entfernungen nach Basel und Rotterdam.
Die Zahlen mit den vier Nachkommastellen stammen von den Griechen. Diese machten in der Zahlenschreibung Abschnitte zu je 4 Stellen, wie wir zu 3. Statt 123.456.789 schrieben sie 1.2345.6789. Als nach 1871 in Deutschland auf metrische Maße umgestellt wurde, wurden die "Meilen" durch Myriameter und Kilometer ersetzt. Die Größenordnung Kilometer hat sich eingebürgert, Myriameter jedoch nicht.

 

Impressum

Sitemap

Rheinkilometrierung