Feuerschiff WESER

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Name: WESER
Bauwerft: AG Weser in Bremen
Betriebszeit: 1907 bis
Länge: 52,5 m (LüA)
Breite: 7,80 m
Tiefgang: 3,81 m
Maschinenleistung: 6 Zylinder MWM-Dieselmotor mit 310 PS
Kennung: Ubr.
Feuerhöhe: 11,90 m
Tragweite: 14,50 Seemeilen
Feuerschiff WESER
Das Feuerschiff ist 1906/1907 als "NORDERNEY I" für das Tonnen- und Bakenamt in Bremen gebaut worden und wurde zunächst als Reservefeuerschiff für andere Stationen in der Nordsee und auf der Elbe eingesetzt. Von 1952 bis 1954 wurde das Schiff modernisiert, die Dampfmaschine gegen einen Dieselmotor ausgetauscht und die Hilfsbesegelung entfernt. 1956 wurde das Feuerschiff nach erneuten Umbauarbeiten auf seine letzte Station Weser ausgelegt. Das Feuerschiff WESER führt seit 1972 einen schwarzen Zylinder am Achtermast, der zuvor im Vortopp gezeigt wurde. Am 22.9.1981 wurde das Feuerschiff WESER nach 74 Dienstjahre wegen zu hoher Unterhaltungskosten außer Dienst gestellt und durch eine Großtonne ersetzt.
1983 kam die WESER als Restaurant- und Museumsschiff an den Bontekai im Großen Hafen von Wilhelmshaven  und war für die Öffentlichkeit zugänglich. Das inzwischen äußerlich in einem erbärmlich schlechten Zustand befindliche Schiff wurde im Juni 2017 vom Bontekai zunächst an den Nordfrost-Nordwestkai und im Dezember 2017 in den Handelshafen geschleppt und ist dort nicht mehr frei zugänglich. An dem neuen Liegeplatz soll das historische Feuerschiff für einen  längeren Zeitraum liegen und langfristig wieder in Stand gesetzt werden.

 

Impressum

Sitemap

Feuerschiffe