Ostseestöpsel bei Westermarkelsdorf

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ:

Warnfeuer

Ostseestöpsel

Position: 54°31'26,5" N - 11°02'39,6" E
Foto: Juni 2022 (A. Köhler)
Rund 90 m vom Strand bei Westermarkelsdorf befindet sich ein schiefer Stahldalben mit einem 12-kantigen Betonkranz.
Auf diesem Dalben wurde 1935 ein Pegel mit einer Warnleuchte errichtet. Die Stromversorgung erfolgte damals vom Leuchtturm Westermarkelsdorf aus.
Ursprünglich stand der Dalben kerzengerade und vier Meter tief im Meeresgrund verankert. Bei einem strengen Winter im Jahr 1942 fror die Ostsee zu und die mächtigen Eisschollen drückten den Dalben zur Seite.
Wegen der Ähnlichkeit eines Badewannenstöpsels wird dieser Dalben im Volksmund "Ostseestöpsel" genannt, andere bezeichnen ihn auch "Sektkorken".
Vor Staberhuk gab es früher einen gleich aussehenden Pegel.
Heute befindet sich auf Fehmarn ein Pegel bei Marienleuchte, der von der WSA Ostsee betrieben wird.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank