Sturmwarnfeuer am Bodensee

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Eschenz Wangen Steckborn Hornstaad Radolfzell Dingelsdorf Bodman Sipplingen Überlingen Bürglehorn Reichenau Allensbach Ermatingen Konstanz-BSB Konstanz Mainau Unteruhldingen Meersburg Hagnau Immenstaad Fischbach Seemoos Friedrichshafen Langenargen Argenmündung Kressbronn Wasserburg Lindau Bregenz Hard Rohrspitz Rheinspitz Rorschach Goldach Horn Arbon Egnach Romanshorn Uttwil Güttingen Bottighofen

Sturmwarnfeuer am Bodensee
Fahre mit der Maus über einen roten Punkt, um den Namen des Sturmwarnfeuers zu sehen und klicke darauf, um die Seite zu öffnen!

Rund um den Bodensee warnen 43 orangefarbige Blitzfeuer vor Starkwind oder Sturm. Die Sturmwarnfeuer sind so am Ufer aufgestellt, dass von jeder Stelle des Sees mindestens eine Warnleuchte zu sehen ist. Der Sturmwarndienst wird von der Regionalzentrale Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz durchgeführt. Die orangenen Blitzleuchten zeigen zwei Stufen der Sturmwarnung an:

Starkwindwarnung Bei Starkwindwarnung ab 6 Beaufort weisen an den Sturmwarnfeuern 40 orangefarbige Blitze pro Minute auf starke Windböen zwischen 25 und 33 Knoten hin.
Sturmwarnung Bei Sturmwarnung ab 8 Beaufort kündigen die Sturmwarnleuchten mit 90 orangefarbigen Blitzen pro Minute das Auftreten von Windböen >34 Knoten an.

Die Sturmwarnfeuer am Bodensee in alphabetischer Reihenfolge

Allensbach
Arbon
Argenmündung
Bodman
Bottighofen
Bregenz
Dingeldorf
Egnach
Eriskirch
Ermatingen
Eschenz
Fischbach
Friedrichshafen
Goldach
Güttingen
Hagnau
Hard
Horn
Hornstaad
Immenstaad
Konstanz (BSB-Hafen)
Konstanz (Eichhorn)
Kressbronn
Langenargen
Lindau
Mainau
Meersburg
Reichenau Bürglehorn
Reichenau Mittelzell
Radolfzell
Reutin
Rheinspitz
Rohrspitz
Romanshorn
Rorschach
Seemoos
Sipplingen
Steckborn
Überlingen
Unteruhldingen
Uttwil
Wangen
Wasserburg

Da die Starkwind- und Sturmgefahr räumlich unterschiedlich sein kann, wurde der Bodensee in die drei Warngebiete "West", "Mitte" und "Ost" eingeteilt. So kann z. B. trotz Föhnsturm im Osten, dennoch Flaute im Westen herschen. Der östliche Bereich reicht im Westen bis zur Grenzlinie Arbon-Langenargen. Der mittlere Bereich erstreckt sich von dort bis zur Grenzlinie Meersburg, Eichhorn und Konstanz. Der westliche Bereich umfasst Untersee, Überlinger See, Gnadensee und Markelfinger Winkel. Die Sturmwarnungen können einzeln für den West-, Mittel- und Ostteil des Bodensees, oder ebenso für zwei oder alle drei Gebiete ausgegeben werden. Es kann auch vorkommen, dass eine Starkwind- zu einer Sturmwarnung hochgestuft oder aber eine Sturm- zu einer Starkwindwarnung heruntergestuft wird.

Starkwind- und Sturmwarnungen werden vom 1. April bis 31. Oktober zwischen 6 und 22 Uhr und vom 1. November bis 31. März zwischen 7 und 20 Uhr signalisiert. Bei einer Sturmwarnung haben die Schiffsführer im Sinne der allgemeinen Sorgfaltspflicht für Mannschaft und Schiff alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.

Die Radiosender SWR 1, SWR 3, SWR 4 und Bayern 3 senden bei den Verkehrsnachrichten auch Starkwind und Sturmwarnungen. Einen Wassersport-Wetterbericht sendet SWR 4 von April bis Oktober werktags um 12:30 Uhr und 16:30 Uhr sowie samstags um 9:30 Uhr.

Beaufort-Skala

Baufortgrad Bezeichnung Knoten m/s km/h
0 still < 1 < 0,2 < 1
1 leiser Zug 1 - 3 0,3 - 1,5 1 - 5
2 leichte Brise 4 - 6 1,6 - 3,3 6 - 11
3 schwache Brise 7 - 10 3,4 - 5,4 12 - 19
4 mäßige Brise 11 - 16 5,5 - 7,9 20 - 28
5 frische Brise 17 - 21 8,0 - 10,7 29 - 38
6 starker Wind 22 - 27 10,8 - 13,8 39 - 49
7 steifer Wind 28 - 33 13,9 - 17,1 50 - 61
8 stürmischer Wind 34 - 40 17,2 - 20,7 62 - 74
9 Sturm 41 - 47 20,8 - 24,4 75 - 88
10 schwerer Sturm 48 - 55 24,5 - 28,4 89 - 102
11 orkanartiger Sturm 56 - 63 28,5 - 32,6 103 - 117
12 Orkan > 63 > 32,6 > 117

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Bodensee